Betfair Wettsteuer – Sportwetten mit einer 5% Steuer

Der Buchmacher Betfair bietet sowohl eine Buchmacher Plattform als auch eine Exchange zum Traden von verschiedenen Sportwettenmärkten an. Eine Registrierung ist derzeit für deutsche Kunden nur beim Buchmacher Betfair Sportsbook möglich. Wenn Sie sich bei diesem Anbieter anmelden und Ihre Wetten abgeben, müssen Sie die 5% Steuer selber tragen. Diese Steuer wird für deutsche Kunden auf den zu erwartenden Bruttogewinn Ihrer Auswahlen berechnet. Dieser Abzug wird in diesem Fall leider nicht vom Buchmacher Betfair übernommen.

Betfair und die deutsche Wettsteuer

Durch den Anfall der Wettsteuer wird der zu erwartende Gewinn Ihrer Wetten bei Betfair um 5% gemindert. Dies gilt sowohl für Single Wetten als auch für Kombi Wetten. Auch wenn Sie eine Live Wette abgeben, kommen Sie leider nicht um die Zahlung der Wettsteuer herum. Besonders wenn Sie eine langfristige Strategie verfolgen, können diese 5% zu erheblichen Umsatzeinbußen führen. In besonders schwierigen Fällen kann die Wettsteuer sogar darüber entscheiden, ob Ihre Wettstrategie erfolgreich ist oder ins Minus verläuft. Daher ist es sehr unratsam eine langfristige Strategie bei einem Buchmacher zu verfolgen, der die Wettsteuer nicht für seine Kunden übernimmt. Für Sie als Sportwetter bedeutet die Wettsteuer bei jeder abgegebenen Wette, die Sie gewinnen, einen Verlust. Sie erhalten durch den Abzug der Wettsteuer nie den vollen Gewinn, der Ihnen aus Ihrer Wettauswahl normalerweise zustehen müsste. Somit haben Sie hochgerechnet auf mehrere Wetten finanzielle Einbußen.

Facts

  • Großes und vielfältiges Wettangebot
  • Lizenz aus Malta
  • PayPal als Zahlungsoption verfügbar
  • 100€ Maximalbonus, wenn Sie fünf 10€ Einzelwetten platzieren und eine Gratiswette im Wert von 20€ erhalten. Insgesamt 5-mal wiederholbar für max. 100€ Bonus
Bonus Code August 2019ZSSOBA

Auswirkung der Wettsteuer auf die Quoten

Die Wettsteuer sollte im besten Fall der Buchmacher für Sie übernehmen, damit Sie den Nettogewinn aus den Quoten für sich behalten können. Die Wettsteuer beim Buchmacher Betfair fällt leider für jede abgegebene Wette an. Umgehen können Sie die Wettsteuer, indem Sie bei entsprechenden Quoten auf andere Buchmacher ohne Wettsteuer ausweichen. Ihr Gewinn wird durch die Steuer vermindert. Besondere Tage, an denen Sie die Wettsteuer nicht übernehmen müssen, finden derzeit nicht statt. Andere Buchmacher haben solche Angebote im Programm. Hier lohnt es sich, entsprechende Angebote zu vergleichen und die bestmögliche Option zu ziehen. Die Quoten selber werden nicht direkt gemindert. Betfair berechnet die Wettsteuer auf Ihren Bruttogewinn. Von Ihrer zu erwartenden Gewinnsumme werden nach Auswertung immer 5% abgezogen. Dies hat zumindest den Vorteil, dass Sie die Wettsteuer nur bei einem gewonnenen Wettschein zahlen müssen. Wenn Sie bei einem Wettanbieter Ihre Tipps abgeben, der keine Wettsteuer an Sie weitergibt, haben Sie große Vorteile. Sie können sich stets den gesamten Nettogewinn aus Ihren Wetten sichern. Sie müssen hierbei keine 5% Ihrer Gewinnerwartung abtreten. Besonders für Strategien, die langfristig angesetzt sind, ist dies ein existenzieller Vorteil. Um den maximalen Gewinn aus Ihren Wetten zu ziehen, sollten Sie immer versuchen die Wettsteuer entsprechend auf legale Weise zu umgehen.

Wird die Wettsteuer mit Wohnsitz Deutschland erhoben?

Die Wettsteuer wird für alle Kunden mit einem deutschen Wohnsitz berechnet. Hierbei sind die Meldebescheinigung und der dauerhafte Wohnsitz entscheidend. Auch wenn Sie Ihre Wette aus dem Ausland abgeben, ist immer die Adresse des Accounts relevant. Wenn Sie sich nun beispielsweise in England befinden, aber mit einem deutschen Account wetten, müssen Sie trotzdem die Wettsteuer bezahlen. Es geht hierbei immer um den Wohnsitz des Sportwetters und die steuerlichen Regelungen in dessen Heimatland.

Die Wettsteuer legal umgehen

Die Wettsteuer können Sie komplett umgehen, indem Sie auf einen anderen Anbieter auswichen, der die Zahlung der Steuer für Sie übernimmt. Dies ist absolut legal, da die Steuer trotzdem abgeführt. In diesem Fall vom Buchmacher selber und nicht von Ihnen. Wenn Sie Ihre IP ändern und sich somit optisch aus einem anderen Land einloggen, müssen Sie mit einem deutschen Account trotzdem die Wettsteuer bezahlen. Es entscheidet nur die Adresse, die in dem Wettaccount registriert ist. Wenn Sie den umgekehrten Fall nehmen und sich zum Beispiel mit einem englischen Account mit einer deutschen IP einloggen, müssen Sie dennoch die Wettsteuer nicht zahlen. Entscheidend sind die entsprechenden Glücksspielstaatsverträge aus dem jeweiligen Land.

 

Maximaler Bonus

Prozent

Bewertung

Zum Anbieter

Betfair bewertet am mit 8.6/10



Autor dieses Beitrages

Caroline Müller
Ich bin Caroline Müller, Mitarbeiterin im Leistungszentrum eines großen deutschen Fussballverein in München. Geboren und aufgewachsen in Köln habe ich 2007 mein Master-Studium der "Exercise Science and Coaching" an der deutschen Sporthochschule Köln abgeschlossen. Dank meiner männlichen Kommilitonen wurde ich während meines Studium auch ein Fan von Sportwetten und freue mich hier meine Erfahrungen mit Euch zu teilen. Wir sehen uns auf meinen Google+ Profil.