22Bet und die Wettsteuer

Die Wettsteuer ist bereits seit dem Jahr 2012 für alle Sportwetten Kunden aus Deutschland vorhanden. Die Höhe der Steuer beträgt hierbei 5% und wird auf alle Gewinne berechnet, welche aus den Online Sportwetten entstanden sind. Jedoch treffen die verschiedenen Online Wettanbieter in diesem Zusammenhang unterschiedliche Entscheidungen und Kunden sollten hierbei ganz genau hinschauen. Es gibt teilweise Buchmacher, welche die Steuer komplett für ihre Kunden aus Deutschland übernehmen und wiederum aber auch Betreiber, bei denen Sie die Steuer selber abführen müssen. Der Online Wettanbieter 22Bet ist hierbei ein sehr positives Beispiel, da Kunden aus Deutschland nicht die Steuer in Höhe von 5% selber zahlen müssen. Daher ist 22Bet besonders für Kunden mit einem deutschen Wohnsitz sehr interessant. In diesem ausführlichen Artikel können Sie sich zudem genaue Eindrücke zum Umgang von 22Bet mit der Steuer für deutsche Kunden einholen.

Was bedeutet die Wettsteuer für den Sportwetter?

Die Steuer in Höhe von 5% ist für alle Sportwetten Kunden aus Deutschland sehr ärgerlich, da hierdurch unmittelbar die Wettgewinne und auch die angebotenen Quoten für die einzelnen Sportwetten gemindert werden. Wenn Sie einen gewonnenen Wettschein vorweisen können, wird der entsprechende Betrag der Steuer in Höhe von 5% direkt von dem jeweiligen Buchmacher einbehalten. Anschließend wird der Betrag von dem Wettanbieter auch an die zuständige Behörde weitergeleitet. Somit müssen Sportwetten Kunden aus Deutschland bei einem Buchmacher, welcher diesen Betrag nicht selber übernimmt, steht davon ausgehen, dass alle Beträge lediglich als boruto zu betrachten sind. Besonders langfristige Systeme leiden sehr unter dieser Regelung. Wenn Sie für jede Sportwette 5% abziehen müssen, hat dies auch unmittelbare Auswirkungen auf ihren reinen Nettogewinn. In sehr harten Fällen entscheidet dies sogar darüber, ob ein System langfristig gewinnbringend sein kann oder nicht. Daher sollten alle Sportwetten Kunden aus Deutschland definitiv versuchen, bei einem Wettanbieter ihre Sportwetten abzugeben, welcher die Steuer in Höhe von 5 % komplett selber übernimmt.

Facts

  • Wettanbieter ohne Wettsteuer
  • Exklusive Bonusangebote inkl. Bet Points
  • Riesiges Wettportfolio und hohe Quoten
  • 100% Bonus bis zu 122€ plus 22 Bet Points auf die erste Einzahlung
Bonus Code März 2019

Wie wirkt sich die Wettsteuer auf die Quoten aus?

Die Höhe der Steuer hat unmittelbare Auswirkungen auf die vorhandenen Quoten bei einem Buchmacher. Alle Quoten, welche Sie im Portfolio bei einem Wettanbieter finden, müssen Sie mit einem Abzug von 5% betrachten. Somit müssen Sie vor der Abgabe einer Sportwette stets ausrechnen, was ihnen an letztendlichen Gewinn übrig bleibt. Anbieter, welche die Steuer in Höhe von 5% nicht selber übernehmen, bieten allerdings ein entsprechendes Tool an, welches den Abzug der wettsteuer für deutsche Kunden komplett selber berechnet.

Was ist der Vorteil bei einem Wettanbieter ohne Wettsteuer?

Wenn Wettanbieter ohne Wettsteuer bietet Ihnen als Kunde aus Deutschland den großen Vorteil, dass sie alle Gewinne aus ihren Sportwetten stets als Nettoertrag betrachten können. Sie müssen hierbei keine Abzüge durch die steuer fürchten und können alle Gewinne für sich selber behalten.

Wird die Wettsteuer mit Wohnsitz Deutschland erhoben?

Die wettsteuer in Höhe von 5% wird definitiv für alle Kunden mit einem Wohnsitz in Deutschland fällig. Auch wenn Sie sich zum Zeitpunkt ihrer Wettabgabe im Ausland befinden, müssen Sie trotzdem die Steuer bezahlen. Hierbei ist ihr Wohnsitz entscheidend und nicht ihr temporäre Aufenthaltsort.

Ist Wettsteuer legal zu umgehen?

Wenn ein Buchmacher für sich entschieden hat, die Steuer nicht für seine Kunden aus Deutschland zu übernehmen, haben Sie bei diesem Betreiber keine Möglichkeit, diese Regelungen zu umgehen. In diesem Fall sollten Sie auf einen anderen Anbieter ausweichen, welcher die Steuer in Höhe von 5% komplett für seine Kunden aus Deutschland übernimmt.

Ist Wettsteuer legal zu umgehen?

Ja, diese kann ganz einfach mit dem Kombiwettenbonus bei 22Bet umgangen werden. Es gibt keine weiteren Möglichkeiten die Wettsteuer zu umgehen.

Kann man die Wettsteuer mit Proxy umgehen?

Die Steuer in Höhe von 5% ist von dem registrierten Wohnsitz eines Kunden abhängig. Auch wenn Sie Ihre IP-Adresse mit einem Proxy Server verschleiern, ist die Wettsteuer fällig, solange Sie in Ihrem Account über einen Wohnsitz in Deutschland verfügen.

 

 

Maximaler Bonus

Prozent

Bewertung

Zum Anbieter

22Bet bewertet am mit 9.8/10



Autor dieses Beitrages

Caroline Müller
Ich bin Caroline Müller, Mitarbeiterin im Leistungszentrum eines großen deutschen Fussballverein in München. Geboren und aufgewachsen in Köln habe ich 2007 mein Master-Studium der "Exercise Science and Coaching" an der deutschen Sporthochschule Köln abgeschlossen. Dank meiner männlichen Kommilitonen wurde ich während meines Studium auch ein Fan von Sportwetten und freue mich hier meine Erfahrungen mit Euch zu teilen. Wir sehen uns auf meinen Google+ Profil.